In regelmäßigen Abständen lädt der von der Altstoff Recycling Austria AG initiierte "ARA Innovation Space" Experten und Unternehmen aus unterschiedlichen Branchen und interessierte Studenten diverser Fachrichtungen zum gemeinsamen Austausch ein. Beim Speed Dating zum Thema Circular Plastics hatte Coca‑Cola HBC Österreich die Gelegenheit mit den Teilnehmern zu diskutieren und eigene Ansätze zu präsentieren.

PET to PET und PlantBottleTM

Gerolf van der Linden, Country Sustainability Manager von Coca‑Cola HBC Österreich, und Christian Strasser, Geschäftsführer der PET to PET Recycling Österreich GmbH, erklärten wie und warum wir PET einsetzen, wie gemeinsam mit der ARA daran gearbeitet wird, möglichst viel des wertvollen Materials wiederzuverwerten und welchen Beitrag Coca‑Cola damit zur World Without Waste leistet.

Das Fazit: An erster Stelle steht die kontinuierliche Weiterentwicklung unserer Verpackungen. In Österreich haben wir schon sehr viel erreicht, seit 2010 konnten wir den Materialanteil unserer PET-Flaschen um 12,4 Prozent reduzieren und verwenden innovative Produkte wie die PlantBottleTM, die teilweise aus Pflanzenmaterial hergestellt wird. Darüber hinaus bestehen unsere PET-Flaschen aus bis zu 45 Prozent Recyclingmaterial. Gemeinsam mit unserem Partner ARA sorgen wir dafür, dass diese nach dem Konsum umweltgerecht recycelt werden. Viele der Studenten waren positiv überrascht, denn bereits heute werden drei von vier PET-Flaschen über das ARA-System getrennt gesammelt und anschließend über PET to PET zu einem hochwertigen Ausgangsmaterial für neue PET-Flaschen verarbeitet.

Wie ARA Circular Design einen wichtigen Beitrag zur World Without Waste leistet

Im Zuge der engen und erfolgreichen Zusammenarbeit unterstützt die ARA Coca‑Cola HBC Österreich dabei, seine ambitionierten Umweltziele zu erfüllen. Damit der Anteil an Recyclingmaterial in neuen PET-Flaschen in den nächsten Jahren weiter gesteigert werden kann, hat die treibende Kraft in der österreichischen Kreislaufwirtschaft mit ARA Circular Design eine innovative Lösung entwickelt. „Ziel dieser Initiative ist es, einerseits die Rezyklierbarkeit von Verpackungen zu optimieren und andererseits den Einsatz von Recyclingmaterial signifikant zu steigern – letztlich um gemeinsam den Weg in Richtung Kreislaufwirtschaft zu gehen“, so Christoph Scharff, ARA Vorstand.

Weitere Informationen zur Altstoff Recycling Austria AG finden Sie hier: https://www.ara.at/

Wir bedanken uns bei unserem Partner, der Altstoff Recycling Austria AG, dass wir teil dieses innovativen Veranstaltungsformats sein durften. Es war eine tolle Gelegenheit, unterschiedliche Meinungen und innovative Ansätze zu diskutieren.